18.August 2017 – VWM-Paddler auf der Moder im Elsass

|     Datum:

20. September 2017 von

 

VWM-Paddler auf der Moder im Elsass.

Der PC Illingen hatte zur Freundschaftsfahrt der Südwestverbände vom 18. bis 20. August an den Goldkanal eingeladen und ca.-120 kamen. Wir Gerd, Holger, Jens, Sabine (MKG) und Paddelpeter begnügten uns mit der Paddeltour auf Moder und Rhein am Samstag 19. August.

Bereits um 7:00 trafen wir uns im Bootshaus, schnallten unseren Luzebuggl auf `s Busdach und die übrige Ausrüstung in den Bus und los ging`s. Die Schwimmwesten wurden nicht vergessen, denn in Frankreich sind sie im Gegensatz zu uns, Pflicht.

Um 9:00 kamen wir gerade rechtzeitig zur Fahrtbesprechung, Begrüßung und Ansprache des Organisators Erwin Zoschke vom PC-Illingen und Bürgermeister der Gemeinde Elchingen – Illingen, Rolf Spiegelhalder.

Die Organisatoren haben einen Reisebus aufgetan, der gerade so die enge Zufahrtsstraße befahren konnte. Die übrigen fuhren mit ihren Autos und Booten im Konvoi bei bestem Wetter ins benachbarte Frankreich. An einer kleinen Moderbucht in Stattmatten angekommen, wollte natürlich jeder gleich aufs Wasser und wenn es auch wie ein Chaos aussah, lief es doch irgendwie geordnet ab. Ein beeindruckendes Geschwader setzte sich moderabwärts in Richtung Iffezheim in Bewegung. Unser Bus wurde bis zum Nachmittag  auf der Wiese vor dem Angelverein abgestellt.

Die Moder ist ein kleiner Nebenfluss des Rheines und windet sich durch Felder und Auen nur wenige hundert Meter parallel zum Rhein, bis sie hinter der Staustufe Iffezheim in den Rhein mündet. Wir hatten bis zur Mündung etwa 14 km zurückgelegt und eine Rast am Ufer des Rheines in Sichtweite der Staustufe eingelegt. Hier wurde Mitgebrachtes gegessen und getrunken. Nach ca. 45 min paddelten wir 12km weiter rheinabwärts bis zur Einfahrt in den Goldkanal bei km  zum Km 347,2.

Der Goldkanal gilt mit 134ha als Baden-Württembergs größter Baggersee und ist bis zu 45m tief.

Hier empfing uns erstmals an diesem Tag ein heftiger Gegenwind aber bei herrlichem Sonnenschein. Der Goldkanal war ob des Windes voll von Segelbooten die ein tolles Bild vor herrlicher Natur abgaben.

Die restlichen 2 km unserer Paddeltour bis zum Paddelclub Illingen wurden auch gemeistert, obwohl  manche unruhig auf ihrem Po hin und her rutschten. Die Sitzbänke unseres Luzebuggls  sind auf Dauer auch recht hart.

Beim PC-Illingen konnten wir uns auf deren Sonnenterrasse bei Kaffee und Kuchen die Zeit vertreiben bis Gerd unseren Bus aus Stattmatten zurückgeholt hatte. Dies war mittels  Shuttlebus hervorragend organisiert. Nach der Heimfahrt ins unser Bootshaus wurde der Bus entladen und gereinigt, das Boot geputzt und die Ausrüstung verstaut.

Fazit: In herrlicher Landschaft, bei gutem Wetter 28 Km paddeln, was will man mehr

als solch ein Paddelfest erleben?

Paddelpeter